PES-Prozesse bei Neueinstellungen (oder Positionswechsel) dienen der Vereinheitlichung des Einstellungsverfahrens innerhalb des Unternehmens und ermöglichen, neben den Eindrücken aus dem Interview ein möglichst umfassendes Bild vom Kandidaten zu erhalten. Darüber hinaus steht bei dem Verfahren der Schutz der Mitarbeiter und Vermögenswerte im Blickpunkt. Diese sicherheitsrelevanten Maßnahmen dienen präventiv zur Senkung der Haftungsrisiken und der Sorgfaltspflichten im Unternehmen.

Basierend auf unserem Portfolio und unseren Erfahrungen bieten wir Ihnen sowohl in Deutschland als auch im Ausland eine Vielzahl von Lösungskonzepten an, um Ihnen bei Bewerberprozessen behilflich zu sein. In unserem PES-Kundenportal haben Sie die Möglichkeit, den Bearbeitungsvorgang mitzuverfolgen.

Durch unser internationales Partnernetzwerk und unsere Expertise stellen wir Ihnen im Bereich des Pre-Employment Screenings hervorragende Qualität und Transparenz zur Verfügung.

Beschäftigungen / Selbstständigkeiten

Gemäß Bewerberdaten verifizieren wir Positionen und Zeiträume über die Arbeitgeber bzw. Personalabteilungen. Ohne Einwilligung der Bewerber können diese Checks nicht durchgeführt werden.

Mehr Infos

Führungszeugnis / Zivilprozesse / Gerichtsverfahren

Das polizeiliche Führungszeugnis gibt Auskunft darüber, ob der Bewerber in der Vergangenheit strafrechtlich in Erscheinung getreten ist. Führungszeugnisse können gemäß lokaler Gesetzgebung eingeholt werden. So schützen Sie sich, Ihre Mitarbeiter, Kunden und Gesellschafter.

Mehr Infos

Firmenbeteiligungen / -verflechtungen

Die Recherche wird empfohlen, um Interessenkonflikte auszuschließen. Dabei werden aktive und passive Firmenbeteiligungen mit detaillierter Aufstellung der Firmenstruktur und den einzelnen Positionen dargestellt.

Mehr Infos

Referenzen

Mithilfe dieses Checks werden die vom Bewerber genannten Referenzgeber hinsichtlich der Arbeitsweise und des Entwicklungspotenzials des Bewerbers interviewt. Dies ermöglicht einen Einblick unabhängig von ausgestellten Arbeitszeugnissen.

Mehr Infos

Bildungsabschlüsse

Es wird der höchste Abschluss des Bewerbers verifiziert. Darunter fallen Ausbildungen, Weiterbildungen und Hochschulausbildungen.

Mehr Infos

Identitäts- / Adressüberprüfung

Durch die aktuelle Wohnadresse wird Ihr Bewerber von offiziellen Amtsträgern identifiziert. Eine Meldebestätigung kann dadurch gewährleistet werden.

Mehr Infos

Credit Check / SCHUFA

Mit dem Credit Check werden Eintragungen in Wirtschaftsdatenbanken dargestellt. Mithilfe der aktuellen Adresse und des Geburtsdatums wird die finanzielle Situation, insbesondere Überschuldung, überprüft. Durch diesen präventiven Schutz können Sie das Risiko für Betrugshandlungen in sensiblen Bereichen senken.

Mehr Infos

Zeugnisse

Zum einen dienen Zeugnisse dafür, um die Bewerber in den Bildungseinrichtungen schneller zu identifizieren, zum anderen kann sichergestellt werden, dass Ihre Bewerber eindeutig zertifiziert wurden.

Mehr Infos

Presse- / Internetrecherchen

Mittels Suchmaschinen und öffentlich zugänglichen Datenbanken wird die Reputation des Bewerbers eingeschätzt. Dabei wird die öffentliche Wahrnehmung beurteilt und das Gesamtbild des zukünftigen Mitarbeiters komplettiert. Diese unterstützende Maßnahme kann Reputationsschäden Ihres Unternehmens verhindern.

Mehr Infos

Social Media Check

Zusätzlich zur Medienrecherche werden die öffentlich zugänglichen Profile in sozialen Netzwerken kontrolliert, um eventuell eine mögliche Beteiligung an nicht gesetzeskonformen Gruppierungen aufzudecken.

Mehr Infos

Compliance Check / Sicherheitsüberprüfungen

Beim Abgleich mit Negativlisten handelt es sich um ein präventives Verfahren. Die Negativlisten beinhalten Korruptions-, Sanktions-, Watch-, Terroristen-, Embargo- und Politisch Exponierte Personen (PEP)-Listen.

Mehr Infos

Analyse / Empfehlung

Sie erhalten eine Zusammenfassung von allen Checks und eine Analyse aller Informationen. Mit dieser Empfehlung können Sie die beste Entscheidung treffen, Fehleinstellungen vermeiden und dadurch Ihre Kosten minimieren.

Mehr Infos

Als Beratungsunternehmen mit nahezu 20 Jahren in den Bereichen Compliance und Risikomanagement ist es unser Anspruch, auf die eigenen Ziele und Wünsche unserer Kunden mit besonderer Sorgfalt einzugehen.

Da Unternehmen diverse Handlungsmöglichkeiten haben, um Ihre Zielvorstellungen zu erreichen, erarbeiten wir mit Ihnen in einem ersten Beratungsgespräch Ihre individuelle Lösung für den Pre-Employment Screening Prozess. Dazu gehören:

  • Besprechung des Unternehmens-Status Quo
  • Methodik der Vorgehensweisen, Anwendungen
  • Anforderungen, Prüfungskriterien
  • Schritte zur Implementierung
  • Customizing

SIGNUM Consulting berät Sie gern.

Wir informieren Sie zu allen Fragen rund um das Thema PES im In- und Ausland. Fordern Sie unser kostenloses Infomaterial an oder laden Sie unsere Broschüre herunter. Bei Fragen können Sie uns jederzeit telefonisch, persönlich oder per E-Mail kontaktieren.

Wir beraten Sie in allen Phasen der Prozess-Implementierung.

Dabei werden Sie von erfahrener Hand durch das Projekt geführt. Wir helfen Ihnen auch dabei, Nebenwirkungen, sollte es welche geben, zu berücksichtigen, und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Gern unterstützen wir Sie bei der Entwicklung einer Konzeption Ihrer PES-Prozesse unter Berücksichtigung der Prüfungskriterien, Gestaltung der Überprüfungsformen, Analyse, Auswertekriterien und der rechtlichen Konformität.

Während der Projektentwicklung wirken wir bei Ihrer Dokumentenerstellung mit:

  • Definition der Anforderungen des PES-Prozesses
  • Rechtliche Rahmenbedingungen in den genannten Ländern
  • Prozessbeschreibung des PES im Bereich Recruiting und Security
  • Klassifizierung der zu überprüfenden Bewerbergruppen und Definition der einzelnen Level
  • Darstellung des PES-Prüfungsverfahrens und Zweck der Überprüfung
  • Bewertung der Prüfungsergebnisse hinsichtlich der Integrität der Bewerber
  • Erarbeitung einer Datenschutzvereinbarung zur Übertragung personenbezogener Daten
  • Unterstützende Unterlagen für Ihre Bewerber und Mitarbeiter
  • Workshops
  • Vorschläge zum weiteren Bewerbungsverfahren